Calendula Kräutergarten 2010

Exkursion in den Calendula Kräutergarten® nach Stuttgart-Mühlhausen

Auf seiner diesjährigen Exkursion am 29.06.2010 besuchte der Hahnemannia Verein für Homöopathie und Lebenspflege e.V. Obersulm-Weinsberger Tal mit einer Gruppe von 16 Teilnehmerinnen den im Jahr 2002 von Christel und Dieter Berweiler am Ortsrand von Stuttgart-Mühlhausen ins Leben gerufenen Calendula Kräutergarten®. Angefangen hatte alles mit einigen Kräuterbeeten, heute hat der Garten 15 Mitarbeiter. Es wachsen inzwischen mehr als 600 verschiedene Tee- und Heilkräuter auf über 60.000 m2 Fläche, die nach EG-Bio-Richtlinien angebaut und direkt vor Ort zu Tees, Elixieren und Körperölen verarbeitet werden. Im Gewächshaus werden darüber hinaus über 600 verschiedene Topfkräuter zum Verkauf gezogen – Küchenkräuter, heimische Wildkräuter, Heilpflanzen und so manche botanische Raritäten aus aller Welt. Darüber hinaus werden Führungen, Kräuter- und Gesundheitstage und Seminare angeboten um Heilkräuterwissen weiterzugeben. Menschen sollen motiviert werden Kräuter selbst anzubauen und frisch aus dem Garten zu verwenden. In der Heilpflanzenschule wird eine Ausbildung angeboten, die den Teilnehmern Pflanzenwissen vermittelt und die Herstellung von Ölen, Tinkturen und Tees zeigt. Wer Interesse hat, kann auch einfach nur über die Kräuterfelder schlendern um die angebauten Kräuter kennen zu lernen, sie zu riechen und zu schmecken. 

tl_files/hahnemannia/Calendula1.jpg

Während einer 2-stündigen Führung bei sengender Sonne und hochsommerlichen Temperaturen über die Anbauflächen gab der Gartenbauingenieur und Heilpraktiker Dieter Berweiler den Teilnehmerinnen nützliche Informationen zu Kräutern und Heilpflanzen wie Johanniskraut, Wermut, Zitronenmelisse, Mariendistel oder Mädesüß. So hat Johanniskraut eine stimmungsaufhellende Wirkung bei Depressionen, Zitronenmelisseblätter zerdrückt können bei Lippenherpes hilfreich sein. Er ermunterte die Teilnehmerinnen zu Geschmacksproben von Kräutern und gab mancherlei Gesundheitstipps. Eine Verkostung selbst hergestellten Tees und die Möglichkeit zum Einkauf von Pflanzen für zu Hause und von Pflanzenzubereitungen rundeten den Besuch ab.

Dr.med.vet. Heidi Kübler