Dorn-Breuß-Therapie

Die Breuß-Massage ist eine ganz sanfte Behandlung, die seelische und körperliche Verspannungen löst. Durch vorsichtiges Dehnen der Wirbelsäule werden die Zwischenwirbelscheiben "belüftet" und das Johanniskrautöl, mit dem der Patient eingerieben wurde, kann einziehen. Damit wird die Regeneration der unterversorgten Bandscheiben eingeleitet. Rudolf Breuß benutzte das Bild eines Schwammes, um diesen Vorgang zu verdeutlichen. Ein Schwamm, auf den man ein 50-Kilo-Gewicht legt, ist nach sechs Wochen nur noch eine dünne Platte, selbst wenn man das Gewicht wieder entfernt. Gießt man jedoch Wasser darauf, dann kann der Schwamm wieder bis zu seiner ursprünglichen Größe aufquellen. Genauso erholen sich die Bandscheiben durch ein vorsichtiges "Belüften" und durch das Eindringen des Johanniskrautöls.

Voraussetzung für eine Behandlung nach der Methode Dorn ist, dass der Patient noch beweglich ist und selbst stehen kann. Zunächst erfolgt eine Korrektur der Beinlängen. Es hat sich gezeigt, dass bei etwa 80 Prozent der Patienten, die mit Wirbelsäulenproblemen Hilfe suchen, die Beine unterschiedlich lang sind. Auch wenn die Patienten es nicht bemerken, führt dies auf Dauer zu Beschwerden im Stützapparat, weil die Statik nicht mehr stimmt.

Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen an Organen oder Geweben - nicht nur am Rücken - sind häufig verursacht durch eine Störung der aus dem Rückenmark herausführenden Nerven, infolge einer Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel. Daher erspürt der Therapeut jetzt etwaige Fehlstellungen der einzelnen Wirbel und korrigiert sie.

Die Methode kann bei fast allen Formen von Rückenbeschwerden, Ischiasleiden, Nacken- und Kreuzschmerzen durchgeführt werden, auch bei Bandscheibenvorfällen (außer im akuten Stadium). Hilfreich ist sie auch bei sehr vielen anderen Störungen im Bewegungsapparat, wie z.B. Knieschmerzen, Schulter- und Ellbogenschmerzen, Tennisellbogen, Einschlafen der Hände oder Kopfschmerzen.

Durch ein erfolgreiches Einrichten der Wirbelsäule und des Darm-Kreuzbeingelenkes verändert sich oft auch das gesamte Körpergefühl, man fühlt sich wieder wohler, gerade und aufrecht!