Einführung in die ganzheitliche Krebstherapie (Seminar)

Bericht über das Tagesseminar „Einführung in die ganzheitliche Krebstherapie“ mit Dr. Rosina Sonnenschmidt

Nachdem der Verein Frau Dr. Rosina Sonnenschmidt bereits am 17.09.2010 für einen Vortrag in der Alten Kelter in Obersulm-Eichelberg gewinnen konnte, auf dem sie etwa 85 Zuhörern eine ganz andere Sicht auf Krebserkra nkungen und deren Behandlung präsentierte, waren wir schon sehr gespannt auf das Seminar, das sie am 18.09.2010 für Therapeuten im Musikerheim in Lehrensteinsfeld abhielt.  

35 Teilnehmer/-innen erlebten an diesem sonnigen Herbsttag eine intensive Schulung durch di e tl_files/hahnemannia/2010-09-17-Vortrag-2.jpgint e rnational bekannte Homöopathin. Nach dem Einstieg ins Thema zum derzeit herrschenden Zeitgeist des s  tändig  im Dauerstress stehenden Menschens forderte sie auf Netzwerke aufzubauen, denn bei so einer komplexen Erkr ankung wie dem Krebs kann nicht ein Therapeut alles an nötigen Therapien beherrschen. Jeder ist kompetent und sollte seine Erfahrung ehren, doch keiner sollte sich scheuen einen Patienten z.B. zu einer Ernährungsberatung zur Ernährungsumstellung oder zu einem Kinesiologen zu einer kinesiologischen Maßnahme zu schicken. 

Nach einem Exkurs über die Auslöser von Krebs wie z.B. geopathologische Störungen, E-smog, zu viele Impfungen, zu viele Antibiotika, zu viel denaturierte Nahrung, ständige Übersäuerung des Organismus und die Unfähigkeit Konflikte zu lösen, und die Natur der Krebserkrankung ging es weiter mit einem ganzheitlichen Konzept der Behandlung. tl_files/hahnemannia/2010-09-18-Seminar-4.jpg

Die erste Tat ist es, dem Patienten klar zu machen, dass er nicht zufällig diese Erkrankung hat, sondern dass er sehr wohl etwas mit seiner Krankheit zu tun hat. Die zweite Tat besteht darin, a n der Lösung des der Tumorerkrankung zugrunde liegenden Konflikts zu arbeiten, denn ohne Konfliktlösung kann es keine Heilung geben.

Tipps zur Ernährungsumstellung mit Einsatz von frisch gepressten Rohsäften, zur Entsäuerung von Blut und Lymphe und zur Darmsanierung folgten, bevor es in die Miasmenlehre ging. Dr. Rosina Sonnenschmidt stellte das von ihr entwickelte Miasmenhaus vor, das eingesetzt werden kann um den Patienten seinen Heilungsfortschritt in einem anschaulichen Bild zu zeigen.