Jahreshauptversammlung 2019

Datum/Uhrzeit: 27.02.2019, 20:00 - 20:50 Uhr
Versammlungsort: Obersulm-Willsbach, Gaststätte Rössle
Vorsitzende: Anni Schmidt
Schriftführerin: Dr. Heidi Kübler
Zahl der erschienenen Mitglieder: 12

Zusammenfassung

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 27.02.2019 im Gasthaus Rössle in Willsbach wurde der Vorstand für die nächsten zwei Jahre neu gewählt bzw. die bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: 

1. Vorsitzende: HP Anni Schmidt 

2. Vorsitzende: HP Heidi Herdel-Furtner 

Schatzmeister: Karl-Heinz Kübler 

Schriftführerin: Dr. Heidi Kübler

Beisitzer: HP Katja Flemming-Reichert, HP Renate Gulden. 

Rückblick: Für den Hahnemannia-Verein war 2018 wieder ein aktives Jahr mit mehreren Vorträgen, Workshops, Besichtigungen und einem Wellnesswochende. Der erste Kurs im Frühjahr zum Thema „Basenfasten“ von Anni Schmidt war gut gebucht und sehr positive Resonanz bei den Teilnehmern. Auch der im April von Anni Schmidt angebotene Workshop zum Thema „Energy-Balancing“ war gut besucht. Im Mai fuhr ein kleiner Teilnehmerkreis zum Kurs „Der Seele Ausdruck geben“, in dem intensiv und kreativ gemalt wurde. Im Juni folgte ein Vortrag von Carmen Spönle zum Thema „Therapeutisches Sprühen in der Naturheilkunde“. Sie zeigte den Teilnehmern die Möglichkeiten, Arzneimittel aus der Naturheilkunde nicht als Pillen einzunehmen, sondern diese auch anders anzuwenden, was besonders bei Kindern sehr vorteilhaft sein kann.

Nach der Sommerpause folgte dann Ende September das große mehrtägige Wellness- und Gesundheitswochenende, dieses Mal in Bad Windsheim in Oberfranken. Aufgrund des trockenen Sommers konnten keine Pilze gefunden werden. Gut erholt und zufrieden kehrten die Teilnehmer wieder nach Hause zurück.

Zum 150-jährigen Jubiläum des Deutschen Verbandes für Homöopatie und Lebenspflege - Hahnemannia-Dachverband - fand am 20.10. im kleinen Kursaal in Stuttgart-Bad Cannstatt ein Festakt statt, an dem eine kleine Delegation aus Obersulm teilnahm. Nach der Eröffnung durch den Präsidenten, Herrn Mario Hopp, gab es einen Sektempfang, Ehrungen und ein kleines Theaterstück über Samuel Hahnemann. Beim anschließenden Imbiss fand ein reger A ustausch unter den Gästen statt, so dass es eine sehr gelungene Feier war.

Im Oktober folgte ein Workshop über Bach-Blüten bei Ängsten und Stress für Mensch und Tier von Dr. Heidi Kübler. Wie die Teilnehmer erfahren konnten, leiden auch Tiere unter Ängsten und Stress. Ein Singabend im vollen Seminarraum von Anni Schmidt „Singen bis die Seele leuchtet“ geleitet von Elisabeth Winkler begeisterte die Teilnehmer im Oktober. Eine Wiederholung wird es im März 2019 geben. Bei einer im November angebotenen Führung in der Erlenbacher Ölmühle waren 27 Teilnehmer dabei. Herr Kerner führte kurzweilig durch den Abend, kredenzte Kostproben und gab viele Informationen. Anschließend konnten dann auch noch Öle erworben werden. Im Dezember schloss ein Vortrag von Elke Eurich zu den Ursprüngen und Geheimnissen des Räucherns in den Raunächten das Jahresprogramm ab.